Masterarbeit: Qualitätssicherung in agilen Grossprojekten

Manuel Grädel03. Juli 2024· 4 Min. lesen Copy link Share on LinkedIn
Masterarbeit: Qualitätssicherung in agilen Grossprojekten

Die Masterarbeit untersucht die Erfolgsfaktoren guter Qualitätssicherung im skalierten agilen Umfeld. Dieser Artikel beleuchtet die wichtigsten Aspekte der Qualitätssicherung in Projekten mit skalierter Agilität und gibt Einblicke in Herausforderungen und bewährte Praktiken.

Die qualitative Studie aus dem Jahr 2023 umfasst eine ausführliche Literaturrecherche und Interviews mit Vertretern aus zehn grossen Schweizer Unternehmen verschiedener Branchen.

Die Bedeutung der agilen Qualitätssicherung

In der traditionellen Softwareentwicklung war die Qualitätssicherung ein separater Prozess, der parallel zur Implementierung und oft erst nach deren Abschluss so richtig existierte. Viele Organisationen haben sich durch diese Vorgehensweise ein Sicherheitsnetz geschaffen und über Jahre hinweg Vertrauen in dieses System aufgebaut. Agile Methoden verändern diesen Ansatz grundlegend. Sie integrieren die Qualitätssicherung in jeden Schritt der Softwareentwicklung. Bei der skalierten Agilität wird zudem die Sicherstellung der Konsistenz und Qualität über mehrere, sich selbst organisierende Teams hinweg von entscheidender Bedeutung. Dies stellt sowohl Organisationen als auch Einzelpersonen. Das Vertrauen in diese moderne Art der Qualitätssicherung muss neu aufgebaut werden.
Die Studie hat gezeigt, dass es zur Bewältigung dieser Herausforderungen sinnvoll ist, drei Dimensionen zu unterscheiden, Schlüsselfaktoren und Abhängigkeiten zu berücksichtigen und auf Best Practices zu setzen.

Struktur in drei Dimensionen

Die Untersuchung identifiziert drei Dimensionen, die für eine erfolgreiche Qualitätssicherung im skalierten agilen Umfeld entscheidend sind:

  1. Individuelle Faktoren: Die Qualifikationen und Erfahrungen der Teammitglieder spielen eine entscheidende Rolle für die Qualitätssicherung. Das Setzen auf das richtige Personal, regelmässige Schulungen und der Austausch bewährter Praktiken fördern das Verständnis und die Anwendung effektiver QS-Massnahmen.
  2. Team-Faktoren: Die Zusammenarbeit im Team ist ein weiterer wichtiger Faktor. Agile Teams müssen in der Lage sein, schnell auf Veränderungen zu reagieren und flexibel zu arbeiten. Dies erfordert eine offene Kommunikation, eine gute Fehlerkultur und ein hohes Mass an Vertrauen und Zusammenarbeit.
  3. Organisationale Faktoren: Auf organisatorischer Ebene müssen Unternehmen sicherstellen, dass die Rahmenbedingungen für eine effektive QS geschaffen werden. Dies umfasst die Bereitstellung geeigneter Tools und Personal-Ressourcen sowie die Förderung einer Kultur der kontinuierlichen Verbesserung und Innovation.
Schlüsselfaktoren guter Qualitätssicherung

Die Studie identifiziert mehrere Schlüsselfaktoren, die als «Enabler» für gute Qualitätssicherung in der skalierten agilen Softwareentwicklung gelten. Die Schlüsselfaktoren lassen sich den drei Dimensionen zuordnen.

Individuelle Faktoren

Teamfaktoren

Organisationsfaktoren

Abhängigkeiten und Interaktionen

Die Studie hebt hervor, dass die Enabler für gute Qualitätssicherung oft voneinander abhängig sind und in Wechselwirkung stehen. Beispielsweise fördert eine agile Kultur eine positive Feedbackkultur und kontinuierliche Verbesserung. Die technische Kompetenz der Testenden unterstützt die Teamarbeit, während eine offene Feedbackkultur die Teamarbeit stärkt und umgekehrt.

Best Practices in der agilen QA

Einige bewährte Praktiken haben sich in der agilen Qualitätssicherung als besonders effektiv erwiesen. Dazu gehören automatisierte Tests, kontinuierliche Integration und kontinuierliche Lieferung (CI/CD), sowie die Einbindung der QS in alle Phasen des Entwicklungsprozesses.

Fazit

Qualitätssicherung in der skalierten agilen Softwareentwicklung erfordert die Anpassung traditioneller Methoden und Prozesse an die Anforderungen agiler Umgebungen. Durch die enge Integration der QS in den Entwicklungsprozess, die Förderung einer kollaborativen Kultur und die Anwendung bewährter Praktiken können Unternehmen die Qualität und Zuverlässigkeit ihrer Softwareprodukte sicherstellen, den Erfolg ihrer agilen Transformation unterstützen und letztlich ihre Investitionen schützen.

Hier können Sie die Masterarbeit lesen.

ISTQBQualitätssicherungTestautomationTestingTestmanagement

«Als Geschäftsfeldleiter und Experte in der Software-Qualitätssicherung mit über 20 Jahren Erfahrung habe ich die Entwicklung agiler Methoden hautnah miterlebt. Meine Leidenschaft für Menschen, Technik und Prozesse sowie meine Expertise in nachhaltiger Digitalisierung motivieren mich, kontinuierlich innovative Lösungen zu entwickeln, die in der Praxis echten und erlebbaren Mehrwert bringen.»

Manuel Grädel
Geschäftsfeldleiter Qualitätsmanagement
Weitere Blogbeiträge:

Biel
Bahnhofstrasse 15
2502 Biel
+41 32 329 90 30

Zürich
Herostrasse 12
8048 Zürich
+41 32 329 90 30

Luzern
Platz 4
6039 Root D4
+41 32 329 90 30

Bern
Lindenpark
Lindenhofstrasse 1
3048 Worblaufen
+41 32 329 90 30

News Archive Jobs Archive Referenzen Archive Academy Archive Solution Brief Archive Scaled Agile Framework (SAFe®)